HDF Warendorf

Mit Buchfink und Bibel beginnen

Referent*innen

Sibille Schneider

Stefanie Pfennig

Kategorie

Theologische Bildung – Religionspädagogik

Kursort

Warendorf; Brücke "Herrlichkeit"

Buchfinken sind mit die häufigsten Vögel Europas. Sie begegnen uns in Parks, Wäldern, Gärten und an jeglichen anderen Orten mit Baumbestand. Ihr vielfältiges gesangliches Repertoire ist beeindruckend. Am häufigsten ist ihr namensgebender Ruf „Fink“ zu hören. Buchfinken singen gern laut und schmetternd, auch in den Warendorfer Emsauen – und mit ihnen viele andere Arten. Vor allem von Ende April bis Anfang Juni sind besonders viele Arten gleichzeitig hören. Frühaufsteher:innen lernen unter fachkundiger Anleitung, aus dem vielstimmigen Vogelkonzert einzelne Stimmen herauszuhören. Zum Abschluss sind alle eingeladen, mit dem biblischen Schöpfungspsalm 104 selbst in einen morgendlichen Lobgesang einzustimmen. Die Psalmen können als jüdisches Alltagsgebetbuch bezeichnet werden und haben immer einen konkreten Lebensbezug. Psalm 104 fordert dazu auf, den Schöpfer und die ins Leben gerufene Schöpfung zu preisen und sie in geschwisterlicher Verantwortung aller Religionen zu bewahren und zu schützen. Anschließend besteht wieder die Möglichkeit, gemeinsam zu frühstücken (auf eigene Kosten).
Treffpunkt: Brücke „Herrlichkeit“ Warendorf

Zurück zur Übersicht

Kursinformationen

Kursnummer

Y7321-011

Datum

Sa 20.04.2024

Uhrzeit

07:00 - 08:30 Uhr

Dauer

1 Termin

Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

20 vorrätig